Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sundar_SinghDer indische Christ Sadhu Sundar Singh erzählt:


Ein König hatte einen Minister, einen sehr gebildeten Mann, der Christ wurde und seinen Glauben vor dem ganzen Volk bekannte. Er erklärte, dass er an Jesus Christus glaube, der in diese Welt gekommen sei, um sie zu befreien von Schuld und Tod. Dem König war das unverständlich. „Aber”, sagte er, „wenn ich will, dass etwas geschehen soll, dann gebiete ich meinen Dienern, und das genügt. Warum sollte der König aller Könige selbst in diese Welt kommen? Gib mir darauf eine Antwort!“

„Gewährt mir vierundzwanzig Stunden, Majestät”, erwiderte der Minister, „und ich will Euch antworten.”
Er ließ einen geschickten Schnitzkünstler holen und trug ihm auf, eine Puppe anzufertigen und sie genau so zu kleiden wie das zweijährige Kind des Königs. Am folgenden Tag machte der König im Boot eine Spazierfahrt. Der Schnitzkünstler war angewiesen, sich am Ufer des Flusses aufzuhalten und auf ein vereinbartes Zeichen die Puppe ins Wasser zu werfen. Der König sah die Puppe ins Wasser fallen, und in der Meinung, es sei sein Kind, sprang er ins Wasser. Der Minister fragte ihn anschließend, warum er selbst sein Kind habe retten wollen, wenn doch ein Wort an seine Diener genügt hätte. „Es ist das Herz des Vaters, das so handeln musste!” erwiderte der König. Und der Minister antwortete: „So hat sich auch Gott nicht damit zufrieden gegeben, den Menschen nur eine Botschaft zu senden, sondern seine Liebe ließ ihn selbst vom Himmel herabsteigen, um uns zu begegnen und uns zu retten.”

Die heilsame Begegnung mit Jesus Christus wünsche ich Ihnen in dieser Advents- und Weihnachtszeit.

Mit herzlichen Grüßen
Pfr. Jochen Kettling,

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Samstag, 17. August 2019
So spricht der HERR: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen?
Seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch.

 Kirche und Gartenschau

Kirche-Gartesnchau.jpg

# entdeckerweg 2019

Logo Entedeckerweg 130Proz

 

Predigten zum Anhören

Landeskirche