Manchmal frage ich im Schulunterricht die Kinder: Wenn Du drei Dinge oder Personen auf eine einsame Insel mitnehmen könntest, was oder wen würdest Du mitnehmen?

Es werden dann in der Regel eine Vielzahl von Antworten gegeben: Familienangehörige, Freund, Freundin, ein Buch, ein Spiel, einen Computer + Stromgenerator, ein Haustier und vieles mehr.

Hinter dieser Frage stehen tiefere Fragen: Was ist uns wirklich wichtig? Auf was oder auf wen wollen wir nicht verzichten? Was ist in unserem Leben unverzichtbar? Für was lohnt es sich zu kämpfen?

Fragen, die es wert sind, immer wieder gestellt zu werden. Fragen, die helfen können, Prioritäten zu setzen.

Wenn wir Jesus diese Frage stellen würden, was ihm wirklich wichtig ist, würde er vermutlich antworten: Du! Du bist mir wichtig. Du bist unverzichtbar. Mit Dir will ich Gemeinschaft leben. Dich brauche ich, um Gutes in diese Welt hineinzutragen. Für diese Welt kämpfe ich.

Und Paulus redet einmal von drei Dingen, die unverzichtbar sind in dieser Welt. Drei, die auch bleiben werden: Glaube, Liebe, Hoffnung. Die Liebe aber ist die Größte unter ihnen.

Mit herzlichen Grüßen

Pfarrer Jochen Kettling

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Dienstag, 14. Juli 2020
Man wird wieder hören den Jubel der Freude und Wonne, die Stimme des Bräutigams und der Braut und die Stimme derer, die da sagen: »Danket dem HERRN Zebaoth; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich.«
Jesus sprach zu ihnen: Wie können die Hochzeitsgäste fasten, während der Bräutigam bei ihnen ist?

Remshalden evangelisch

# entdeckerweg

Logo Entedeckerweg 130Proz

 

Predigten zum Anhören

Landeskirche