Luther2017 kleinMartin Luther war ein Bibelleser. Beim Bibellesen hatte er die Gnade und Liebe Gottes, die uns mit Jesus Christus geschenkt ist, neu entdeckt.
Für ihn gehörte die „meditatio“, das Lesen und Meditieren der Texte der Bibel zu den Wesensmerkmalen einer Christin /eines Christen.
Wer sich in der Bibel auskennt, der kann auch mit Kompetenz darüber reden.

Ich lade ein, im Reformationsjubiläumsjahr über 40 Wochen jeden Tag 1 Kapitel der Bibel zu lesen. Das erfordert eine gewisse Ausdauer, aber ich bin überzeugt, dass es sich lohnt.
Hier der Vorschlag eines Bibelleseplanes.pdf button

Wer Lust hat, kann mir seine e-mail-Adresse zukommen lassen. Ich werde dann immer mal wieder eine mail verschicken mit einigen Anmerkungen zu einzelnen Texten des Bibelleseplans.
Ich wünsche viele gute und ermutigende Entdeckungen beim Lesen.

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg“ (Psalm 119,105)

Mit herzlichen Grüßen
Pfarrer Jochen Kettling
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!